Vortrag

Nächster Vortrag am Donnerstag, den 25.01.2018 um 19.30 Uhr in der Praxis:

Autoimmunerkrankungen wie Hashimoto, Colitis Ulcerosa & Co - Wenn sich der Körper selbst zerstört

Eintritt frei

Autoimmunerkrankungen

Dazu zählen Hashimoto (Schilddrüsenerkrankung), Morbus Basedow, Morbus Chron, Colitis Ulcerosa, Multiple Sklerose oder auch Rheuma.

Mittlerweile sind ca. 60 verschiedene Autoimmunerkrankungen bekannt.

Die Immunabwehr des Körpers wird fehlgeleitet und greift körpereigenes Gewebe an, welches auf längere Sicht zerstört wird.

Die Ursachen daraus sind bisher noch nicht geklärt.

Infektionen können eine mögliche Ursache darstellen.

Der Krankheitsverlauf bei der Autoimmunerkrankung kann schleichend oder auch schubweise verlaufen.

Morbus Chron

Es kann der gesamte Verdauungstrakt (vom Mund bis zum Enddarm) betroffen sein. Meist ist nur der Dickdarm befallen.

Es kann zu Bauchschmerzne, häufige Durchfälle, Blähungen führen.

Nachweisen kann der Arzt Morbus Chron mit einer Darmspiegelung.

Colitis Ulcerosa

Hier ist nur der Dickdarm befallen.

Es kommt zu blutigen Durchfällen.

Meist treten krampfartige Bauchkrämpfe links auf.

Nachgewiesen kann es hier wieder mit einer Darmspiegelung.

Zöliakie

Es kommt zu einer Unverträglichkeit gegenüber dem Klebereiweiß Gluten. Gluten kommt in den meisten Getreidesorten wie Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste, Hafer, Emmer, Kamut vor.

Es kommt zu einer Entzündung der Darmschleimhaut. Eine Folge daraus ist, daß sich die Darmzotten zurückbilden und dann nicht mehr genügend Nährstoffe aufgenommen werden können.

Viele der Betroffenen haben nur leichte Symptome.