Hashimoto Schilddrüse

Zu diesem Thema finden Sie einen Blog Artikel

Sind Sie dauernd müde?

Frieren Sie ständig?

Sind Sie völlig antriebslos?

Haben Sie in letzter Zeit unerklärliche Gewichtszunahme?

 

All das kann - muß aber nicht- ein Hinweis auf eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse sein.

 

2009 habe ich meinen Hintern nicht mehr vom Sofa hoch bekommen. Bis ich dann 2010 Panikattacken und Herzrhyhmusstörungen hatte. Die Diagnose lautete : Hashimoto. Nachdem ich beim Arzt nach nur wenigen Minuten eine Broschüre und das Rezept für die Schilddrüsenmedikamente in die Hand bekommen habe, habe ich mich völlig verlassen gefühlt. Danach habe ich beschlossen, meine Heilung selbst in die Hand zu nehmen.

Heute sind meine Werte in Ordnung und meine Schilddrüse ist narbenfrei und normal groß. 

Diese Erfahrung, wie ich meinen Weg gefunden habe, möchte ich mit Ihnen teilen und Sie auf Ihrem Weg begleiten.

Schreiben Sie mir unter

eichhorn-naturheilpraxis@gmx.de

und ich berate Sie gerne persönlich.

 

Hashimoto ist eine Erkrankung der Schilddrüse und gehört zu den Autoimmunerkrankungen. Körpereigenes Gewebe wird von körpereigenen Zellen (T- Lymphozyten) zerstört. Hashimoto kann durch einen Antikörpernachweis in einer Blutuntersuchung nachgewiesen werden. Die Ursachen dafür sind nicht geklärt. Es kommt langfristig zu einer Schilddrüsenunterfunktion.

Die Symptome können

Müdigkeit, Gewichtszunahme, Muskelschwäche, Frieren, brüchige Haare oder Herzrhythmusstörungen sein.

Meist tritt Hashimoto noch mit anderen Autoimmunerkrankungen (Vitiligo, Diabetes,...) auf.

Die Mehrzahl der Betroffenen sind Frauen

 

Auch wenn Sie andere Probleme mit der Schilddrüse haben, berate ich Sie gerne.. 

Heilpraktiker in Neutraubling bei Regensburg

Kinesiologie, Wechseljahre, Hashimoto